Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Lampenschirm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Lampenschirm(e)s · Nominativ Plural: Lampenschirme
Aussprache 
Worttrennung Lam-pen-schirm
Wortzerlegung Lampe1 Schirm
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Lampenschirm aus Pergament, Seide

Typische Verbindungen zu ›Lampenschirm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lampenschirm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lampenschirm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gläserne Lampenschirm strömte ein kaltes Licht über uns aus. [Die Zeit, 15.05.1958, Nr. 20]
Da bleibt für den Lampenschirm nicht viel Platz im Kopf des Gestalters. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2004]
Seither muß mancher Gast über lachsfarbene Lampenschirme hinweg auf häßliche Container blicken. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1995]
Einzig die allgegenwärtige Zahl 18 auf Lampenschirmen und Kissen zeigt an, dass bei den Liberalen neue Zeiten angebrochen sind. [Die Welt, 22.07.2002]
Obwohl er bis dahin bei Habitat nur einmal einen Lampenschirm aus Papier gekauft hatte, nahm er an. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Lampenschirm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lampenschirm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lampenschein
Lampenschale
Lampenputzer
Lampenlicht
Lampenladen
Lampensockel
Lampenzylinder
Lamperl
Lampion
Lampionblume