Lancierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Lancierung · Nominativ Plural: Lancierungen · wird selten im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Lan-cie-rung
Wortzerlegung lancieren-ung
Wahrig und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
das Bekanntmachen, Vorstellen von etw. oder jmdm. in der Öffentlichkeit mit bestimmter Absicht; das erstmalige Positionieren eines Produkts auf dem Markt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine gezielte, erfolgreiche Lancierung [von etw.]
Beispiele:
In wenigen Wochen wird Michel Houellebecq das große Thema sein. Die Kampagne zur Lancierung seines neuen Romans läuft an. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.06.2005]
Die Entscheidung über die Lancierung einer neuen Tageszeitung in der Schweiz[…] wurde vertagt, sie soll in ein paar Monaten gefällt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.05.2004]
Tatsächlich hat Peugeot mit der Lancierung seiner neuen Produktpalette gerade erst begonnen. [Die Welt, 27.10.2004]
Nach einem »richtig schlechten Jahr« ist der […] Galerist Markus Richter […] mit »völlig unbegründetem Optimismus« beim Art Forum angetreten. Der wurde gleich mehrfach belohnt: gute Verkäufe, Lancierung von Künstlern in Museumsausstellungen […]. [Die Zeit, 02.10.2002, Nr. 41]
Er erwartet die Lancierung einer interessanten neuen Verschlüsselungstechnologie auf der Cebit. [Die Welt, 18.03.1999]
Noch in diesem Jahr stehen aber weitere Lancierungen von Elektrofahrzeugen an. Daimler hat vor wenigen Wochen mit der Produktion des Smart fortwo electric drive begonnen. [Neue Zürcher Zeitung, 23.08.2012] ungewöhnl. Pl.
2.
Bekanntmachung, Platzierung einer Nachricht, eines Gerüchts o. Ä. in der Öffentlichkeit
Beispiele:
Die Versionen, die nach Lancierung entsprechender Informationen in »Stern«, »Bild« und »Welt am Sonntag« durch die Medien gehen, klingen ziemlich unwahrscheinlich. [konkret, 1993]
Die königliche Familie besitzt jetzt eine eigene Facebook‑Seite. […] Kurz nach der Lancierung hatte die Seite bereits rund 25.000 Likes. [Spiegel, 26.04.2014 (online)]
»Wir sehen in der gezielten Lancierung des Gutachtens in der deutschen Presse einen Verstoß gegen die grundgesetzlich geschützte Freiheit des Mandats, gegen die wir scharf protestieren«, schreiben die Grünen‑Fraktionschefs. [Spiegel, 02.05.2014 (online)]
[Außenminister] Fischer habe bei der Lancierung des angeblichen deutsch‑französischen Friedensplans an den »Spiegel« weder die Kraft noch den Mut gezeigt, [dem Bundeskanzler] Schröder in den Arm zu fallen. [Die Welt, 13.02.2003]
Bis ein Modus vivendi für eine neue amtliche Goldstrategie zum Ausgleich defizitärer Zahlungsbilanzen gefunden ist […], wollen die Chefs der europäischen Notenbanken dem Markt durch Lancierung von Gerüchten einen Dämpfer aufsetzen. [Die Zeit, 14.06.1974, Nr. 25]
3.
Initiierung, Auf-den-Weg-Bringen von etw.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine erfolgreiche Lancierung [von etw.]
Beispiele:
Seine [Bill Clintons] offensichtliche Falschaussage unter Eid nutzten die gegnerischen Republikaner zur Lancierung eines Impeachment‑Verfahrens [Amtsenthebungs-Verfahrens]. [Neue Zürcher Zeitung, 22.11.2016]
Seine Stiftung […] prüft eine Volksinitiative, die eine »umfassende Wiedergutmachung und Aufarbeitung eines der dunkelsten Kapitel der Schweizer Geschichte« verlangt. […] Eine Million Franken liegen für die Lancierung des Volksbegehrens bereit. [Die Zeit, 30.01.2014, Nr. 06]
Die EU befürwortet […] die Lancierung neuer Verhandlungen zur Handelsliberalisierung […]. [Neue Zürcher Zeitung, 08.09.2001]
Nur einen Tag nach der Lancierung des Begehrens im August 2010 gaben die Initianten […] bekannt, dass sie ihr Anliegen wieder zurückziehen. [Der Standard, 13.03.2012]
4.
Flugwesen, Militär das Abschießen (und Platzieren) von Raketen, Satelliten o. Ä.; das Torpedieren von Objekten
Beispiele:
Die Lancierung von Erdsatelliten durch die Sowjets ist eine Errungenschaft erster Bedeutung; die Wissenschaftler, die das zustande brachten, verdienen volle Ehrung und Anerkennung. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]]
Nach Zeitungsmeldungen wird von der amerikanischen Kriegsmarine ein Torpedo erprobt, das nach der Lancierung von einem Mann gesteuert werden kann, der sich in einem abgeschlossenen, hinter dem Geschoß befindlichem Raum befindet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]]
Der Kommandant [des U-Bootes] berechnet die Vorhaltewinkel für die Lancierung gegen das fahrende Schiff. [Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 219]

Typische Verbindungen zu ›Lancierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lancierung‹.

Zitationshilfe
„Lancierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lancierung>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
lanciert
lancieren
Lancier
Lançade
Lanameter
Land
landab
Landadel
Landambulatorium
Landarbeit