Landarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Land-ar-beit
Wortzerlegung LandArbeit
eWDG, 1969

Bedeutung

Arbeit in der Landwirtschaft

Typische Verbindungen zu ›Landarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber das ändert nichts an meiner Freude an der Landarbeit.
Der Tagesspiegel, 22.01.2001
Um sieben werden die Kinder geweckt, um halb acht geht sie zur Landarbeit.
Die Zeit, 15.02.1971, Nr. 07
Es soll noch ein Sohn da sein - irgendwo in Landarbeit.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 56
Und die Landarbeit ist immer eine nützliche Arbeit, ob das Aktenschreiben eine nützliche Arbeit ist, das wollen wir hier an diesem Tage nicht untersuchen!
o. A.: Reichskundgebung für den Landdienst der HJ: Heim aufs Land, 13.02.1939
Zweifellos sind der ungewohnte Aufenthalt in der Luft und die unbequemen Bewegungen bei der Landarbeit stark ermüdend.
Die Landfrau, 10.10.1925
Zitationshilfe
„Landarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landarbeit>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landambulatorium
Landadel
landab
Land
Lancierung
Landarbeiter
Landarbeiterin
Landaristokratie
landarm
Landarmut