Landbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landbau(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Land-bau
Wortzerlegung LandBau
Wortbildung  mit ›Landbau‹ als Letztglied: ↗Ökolandbau
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Teilbereich der Landwirtschaft (1), zu dem Ackerbau, Obst- und Weinanbau gehören
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ökologischer, biologischer, naturgemäßer, konventioneller Landbau
in Koordination: Landbau und Tierhaltung
Beispiele:
Auf 2.000 Hektar Land betreibt Günther Fielmann in Schleswig‑Holstein unter der Dachmarke »Hof Lütjensee« ökologischen Landbau und artgerechte Tierhaltung. [planten.de, 19.10.2007, aufgerufen am 04.06.2015]
Renate Künasts Ziel war es, den Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen von drei Prozent im Jahr 2001 auf 20 Prozent bis 2010 zu erhöhen. Die Bilanz: Der Bio‑Anteil am Landbau betrug 2004 gut vier Prozent. [Berliner Zeitung, 16.12.2005]
In Obst und Gemüse aus ökologischem Landbau könnten höhere Mengen an sekundären Pflanzenstoffen enthalten sein, und die sind präventiv wirksam. […]. [Der Tagesspiegel, 01.06.2004]
Wir wollen […] die Perspektiven der konventionellen Landwirtschaft verbessern, sie immer stärker an den Zielen des naturnahen Landbaus sowie der artgerechten Tierhaltung ausrichten und sie im Wettbewerb stärken. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.08.2002]
Seit die Erweiterung der EG durch die Aufnahme der im Landbau in der Hauptsache mit Italien konkurrierenden Griechen, Portugiesen und Spanier politisch beschlossene Sache ist, verlangt die italienische Regierung darüber hinaus auch einen Ausbau der liberaleren »weichen« Marktordnung für Obst, Gemüse und Wein nach dem Vorbild der mit den berüchtigten Interventionsmechanismen ausgerüsteten Stützungssysteme für Milch und Rindfleisch. [Die Zeit, 25.08.1978, Nr. 35]
2.
wissenschaftliche Disziplin, die sich mit Problemen des Landbaus (1) beschäftigt
Beispiele:
Er gilt seit der Übernahme des ersten deutschen Lehrstuhls für ökologischen Landbau an der Kasseler Universität seit den achtziger Jahren als Pionier der umweltgerechten Landwirtschaft. [Spiegel, 11.01.2001 (online)]
Professor Alois Heißenhuber lehrt Wirtschaftslehre des Landbaues an der Technischen Universität München[…]. [Süddeutsche Zeitung, 24.01.2001]
Unter dem ersten Präsidenten [der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften] Hans Stubbe wurden verschiedene Richtungen der agrarwissenschaftlichen Forschung erweitert und komplettiert, so z. B. in den Bereichen Landmaschinenbau, Agrarökonomik und Landbau. [Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen – A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7368]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ackerbau · Agrar · Landbau · ↗Landwirtschaft
Unterbegriffe
  • alternative Landwirtschaft · biologische Landwirtschaft · organische Landwirtschaft · ↗Ökolandbau · ökologische Landwirtschaft
  • Naturweidewirtschaft · Pastoralismus · pastorale Tierhaltung auf Naturweiden
  • Agrarwirtschaft · industrielle Landwirtschaft · maschinengerechte Landwirtschaft
  • Almwirtschaft · Alpwirtschaft · Bergweidewirtschaft · Hochwirtschaft
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Landbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landbau‹.

Zitationshilfe
„Landbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landbau>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landbäcker
landaus
Landaufenthalt
landauf
Landauer
Landbeschaffung
Landbeschlagnahme
Landbesetzung
Landbesitz
Landbesitzer