Landbevölkerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Land-be-völ-ke-rung
Wortzerlegung  Land Bevölkerung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf dem Lande lebende, arbeitende Bevölkerung

Typische Verbindungen zu ›Landbevölkerung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landbevölkerung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landbevölkerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort wachsen Städte bis zu zehnmal schneller als die Landbevölkerung.
Bild, 05.03.2005
In seiner Rede versprach er der Landbevölkerung noch einmal einen "neuen Deal".
Die Welt, 26.06.2004
Die Landbevölkerung sang weiterhin so, wie man es von jeher gewohnt gewesen war.
Ménard, René: Koptische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 28647
Die Landbevölkerung in der Umgebung der Station verwendete diese Geräte nicht.
Köhler, Wolfgang: Intelligenzprüfungen an Menschenaffen, Berlin: Springer 1963 [1917], S. 47
Zur Ehre unserer Landbevölkerung muß ich das als eine gemeine Lüge bezeichnen.
Friedländer, Hugo: Räuberhauptmann Kneißl vor dem Schwurgericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 657
Zitationshilfe
„Landbevölkerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landbev%C3%B6lkerung>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landbestellung
Landbesitzer
Landbesitz
Landbesetzung
Landbeschlagnahme
Landbewirtschaftung
Landbewohner
Landbezirk
Landbriefträger
Landbrot