Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landbewohner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landbewohners · Nominativ Plural: Landbewohner
Aussprache  [ˈlantbəˌvoːnɐ]
Worttrennung Land-be-woh-ner
Wortzerlegung Land Bewohner
eWDG

Bedeutung

jmd., der in ländlicher Umgebung wohnt

Thesaurus

Synonymgruppe
... vom Lande · Landbewohner · Landmensch · Provinzler  ●  Landei  ugs., abwertend · Landpomeranze  geh., veraltet, abwertend, scherzhaft · Unschuld vom Lande  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Landbewohner‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landbewohner‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landbewohner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher ist die von ihm benötigte Fläche wesentlich größer als die der Landbewohner. [Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9]
Weiterhin werden Landbewohner zum Arbeiten in die Städte ziehen wollen. [Die Zeit, 09.11.2013, Nr. 46]
Vor rund acht Jahren begannen die Landbewohner dort jedoch, sich selbst zu helfen. [Die Zeit, 22.03.1985, Nr. 13]
Wer weniger als 100 Hühner hält, und das sind immerhin noch über 400000 Landbewohner, tut es nur für den eigenen Bedarf. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
In Wahrheit müßten geschlossene Anstalten ähnlicher Art fern von den Städten für die Kinder der Landbewohner in viel größerer Zahl bestehen. [Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7546]
Zitationshilfe
„Landbewohner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landbewohner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landbewirtschaftung
Landbevölkerung
Landbestellung
Landbesitzer
Landbesitz
Landbezirk
Landbriefträger
Landbrot
Landbrücke
Landbutter