Landeanflug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landeanflug(e)s · Nominativ Plural: Landeanflüge
WorttrennungLan-de-an-flug (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flughafen Flugplatz Flugzeug Heathrow Jet Jumbo-Jet Maschine Nebel Passagierflugzeug Passagiermaschine Pilot Piste Rosinenbomber Tegel Waldstück abbrechen abschießen abstürzen ansetzen beschießen donnern durchstarten ereignen mißglückt nächtlich prallen streifen stürzen verunglücken zerschellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landeanflug‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn alles klappt, wird er die Stadt schon im Landeanflug verstehen.
Die Zeit, 08.05.2000, Nr. 19
Starts sind nicht betroffen, das defekte System steuert nur Landeanflüge.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.2000
Aber beim Landeanflug solltest du nachher doch ein Kaugummi nehmen.
Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 63
Er kann seine Geschwindigkeit - etwa im Landeanflug - beliebig verringern, also einen steilen oder flachen Gleitwinkel wählen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12
Obwohl sie sich bereits im Landeanflug befanden und ständig an Höhe verloren, sah er nichts außer vorüberhuschenden Fetzen aus Grau und schmuddeligem Weiß.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 119
Zitationshilfe
„Landeanflug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeanflug>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lände
Landdrost
Landding
Ländchen
Landbutter
Landebahn
Landebahnverlängerung
Landedelmann
Landeerlaubnis
Landefähre