Landei, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landei(e)s · Nominativ Plural: Landeier
WorttrennungLand-ei (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
... vom Lande · ↗Landbewohner · ↗Landmensch · ↗Provinzler  ●  Landei  ugs., abwertend · ↗Landpomeranze  geh., veraltet · Unschuld vom Lande  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Provinz Städter echt frisch märkisch naiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin nämlich ein Landei - und das ist auch gut so!
Bild, 05.09.2005
Aber Kunst darf nun wirklich nicht mit frischen Landeiern aufgewogen werden.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.2003
Ich hatte Angst und alle sagten, um Gottes willen, das Landei.
Der Tagesspiegel, 28.09.1999
Zwei 18-jährige Landeier waren damit drei Autostunden vom Heimatort entfernt in der großen wilden Stadt gefangen.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Gleich nebenan, in der Pension "Das Landei", öffnet die Spinnerei ihre Pforten.
Die Welt, 15.06.2000
Zitationshilfe
„Landei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landei>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landefahrzeug
Landefähre
Landeerlaubnis
Landedelmann
Landebahnverlängerung
Landeigentum
Landeigentümer
landein
Landeinbuße
Landeinsatz