Landeigentümer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Land-ei-gen-tü-mer

Verwendungsbeispiele für ›Landeigentümer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über die Art der Entschädigung für die enteigneten Landeigentümer sei noch nicht entschieden worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Die Landeigentümer wurden als Arbeiter angestellt oder gegen ihren Willen nach Deutschland geschickt.
o. A.: Siebzehnter Tag. Dienstag, 11. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 24660
Landeigentümer sind verpflichtet, die Grenzen ihres Besitzes mit Feuerschutzstreifen zu sichern.
Die Welt, 05.08.2002
Was in Deutschland tausend Landeigentümer teilen, gehört in Schottland einem ganz allein.
Süddeutsche Zeitung, 15.04.2000
Anschließend machte sich die Behörde daran, in Grundbüchern und auf Standesämtern nach den Landeigentümern zu suchen, mit jedem musste Rücksprache gehalten werden.
Der Tagesspiegel, 22.10.2004
Zitationshilfe
„Landeigentümer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeigent%C3%BCmer>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landeigentum
Landei
Landefahrzeug
Landefähre
Landeerlaubnis
landein
Landeinbuße
Landeinsatz
landeinwärts
Landekapsel