Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landemanöver, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landemanövers · Nominativ Plural: Landemanöver
Aussprache 
Worttrennung Lan-de-ma-nö-ver
Wortzerlegung landen Manöver
eWDG

Bedeutung

das Landen
Beispiel:
der Hubschrauber beginnt mit dem Landemanöver

Typische Verbindungen zu ›Landemanöver‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landemanöver‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landemanöver‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dem sehr komplizierten Landemanöver hätte vieles schief gehen können. [Die Zeit, 06.08.2012 (online)]
Nur bei sehr starkem Regen könne solch ein Problem das Landemanöver beeinträchtigen. [Die Zeit, 23.07.2007 (online)]
Für das Landemanöver sahen die Fachleute eine niemals zuvor erprobte Technik vor. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1999]
Und vor allem bleibt es bis zuletzt fraglich, ob das riskante Landemanöver gelingen wird. [Der Tagesspiegel, 23.12.2003]
Wie waghalsig allein das geplante Landemanöver ist, hat die Esa bei den Tests erfahren müssen. [Der Tagesspiegel, 02.06.2003]
Zitationshilfe
„Landemanöver“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeman%C3%B6ver>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landekreuz
Landekopf
Landeklappe
Landekapsel
Landeinsatz
Landemodul
Landenge
Landepiste
Landeplatz
Lander