Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Lander, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landers · Nominativ Plural: Lander
Worttrennung Lan-der (computergeneriert)
Wortzerlegung landen -er

Typische Verbindungen zu ›Lander‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Lander‹.

Verwendungsbeispiele für ›Lander‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum könnte das geplante Absetzen eines kleinen Landers gefährlich werden. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.2003]
Für 2007 ist dann ein so genannter Smart Lander geplant. [Der Tagesspiegel, 27.10.2000]
Lander sei allerdings furchtbar faul und frech gewesen und habe oftmals die Arbeit verweigert. [Friedländer, Hugo: Die Vorgänge in der Provinzial-Arbeitsanstalt zu Brauweiler vor Gericht. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 28740]
Dazu wollen die Forscher wissen, wie tief der Lander einsinken könnte. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Diese Arbeiten müssen wir zusammen mit den Innenministern der Lander leisten. [Die Zeit, 18.05.1979, Nr. 21]
Zitationshilfe
„Lander“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lander>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landeplatz
Landepiste
Landenge
Landemodul
Landemanöver
Landerecht
Landerwerb
Landerziehungsheim
Landesamt
Landesanleihe