Landerecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landerecht(e)s · Nominativ Plural: Landerechte
Worttrennung Lan-de-recht

Typische Verbindungen zu ›Landerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landerecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen weiter wachsen und haben derzeit noch Probleme, auf den großen Airports genügend Slots (Landerechte) zu bekommen.
Die Welt, 09.02.2005
Bei einer vollständigen Übernahme von KLM allerdings würde der Verlust von Landerechten drohen.
Der Tagesspiegel, 18.09.2003
Fast zwei Jahre dauerte der juristische Kampf um die Landerechte auf dem JFK-Airport.
Die Zeit, 16.04.1998, Nr. 17
Erst wenn diese Punkte geklärt sind, soll es um Landerechte gehen.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1996
Die Briten erhielten dafür zwei Basen sowie Landerechte in Häfen und auf Flugplätzen des Königreiches.
Der Spiegel, 16.06.1986
Zitationshilfe
„Landerecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landerecht>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Länderebene
Länderdreieck
Ländercode
Länderchef
Länderbasis
Länderehe
Länderei
Länderfinanzausgleich
Länderfusion
Ländergrenze