Landesbrauch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-brauch
Wortzerlegung LandBrauch
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
etw. nach Landesbrauch anfertigen

Verwendungsbeispiele für ›Landesbrauch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kann man Gebäck aus aller Herren Länder probieren und die von den Botschaftergattinnen nach Landesbrauch geschmückten Bäume beschauen - und ab 15.30 Uhr ersteigern.
Der Tagesspiegel, 07.12.2002
Sie sollen essen, die Landschaft anschauen und sich über Landesbräuche informieren.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.1995
Maßstab für die Dienstbotenzahl ist der jeweilige Landesbrauch, nach dem sich auch Auslandskorrespondenten richten.
Die Zeit, 14.04.1972, Nr. 15
Nach Landesbrauch an die Überbringer der Gelder gewährter Bonus brachte Langemann und seine Mitarbeiter in Schwierigkeiten mit ihrem bundesdeutschen Beamten-Kodex.
konkret, 1983
Papai schickte sich an, dem Gast nach Landesbrauch in die Arme zu sinken.
Die Zeit, 16.12.1954, Nr. 50
Zitationshilfe
„Landesbrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesbrauch>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesbischof
Landesbildstelle
Landesbibliothek
Landesbezirk
Landesbeste
Landesbühne
Landeschef
Landeschleife
Landeschronik
Landesdelegiertenkonferenz