Landesdienst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landesdienst(e)s · Nominativ Plural: Landesdienste
Worttrennung Lan-des-dienst (computergeneriert)

Typische Verbindungen zu ›Landesdienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesdienst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesdienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Ergebnis habe im unmittelbaren Landesdienst 42 000 Stellen zu viel.
Der Tagesspiegel, 21.06.2002
Im Landesdienst insgesamt wird es bis 2005 insgesamt rund 8000 Stellen weniger geben.
Bild, 08.10.2001
Jeder der derzeit 3100 Überhangkräfte des Landesdienstes habe eine Chance, eine neue Arbeit zu finden.
Die Welt, 24.02.2005
Lehrer sind zwar Beamte, aber sie haben keinen Anspruch auf Übernahme in einen anderen Landesdienst.
Die Zeit, 29.11.1985, Nr. 49
Zudem sollen acht bis zehn Landesdienste in den alten Bundesländern eingerichtet werden.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1999
Zitationshilfe
„Landesdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesdienst>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesdelegiertenkonferenz
Landeschronik
Landeschleife
Landeschef
Landesbühne
Landesdirektor
Landesebene
landeseigen
landeseingeboren
Landesentwicklung