Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landesfarbe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landesfarbe · Nominativ Plural: Landesfarben
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-far-be
Wortzerlegung Land Farbe
eWDG

Bedeutung

Farbe der Fahne eines Landes
Beispiele:
die Einführung von Schwarzrotgold als Landesfarben
Rot und weiß, in den böhmischen Landesfarben, brannten die Kastanien‑Kerzen auf den Hängen [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,283]

Typische Verbindungen zu ›Landesfarbe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesfarbe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesfarbe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Quer über der Straße prangt ein Transparent in den haitianischen Landesfarben Blau und Rot. [Die Zeit, 12.08.1994, Nr. 33]
Und warum nur haben die beiden Länder ausgerechnet die gleichen Landesfarben, nämlich Weiß und Blau? [Süddeutsche Zeitung, 29.11.2000]
Erstaunlich reich war der Häuserschmuck in den lange verborgen gehaltenen bayerischen Landesfarben. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Wahrscheinlich ist die Schüssel auf seinem Dach in den deutschen Landesfarben bemalt. [Die Zeit, 09.08.1996, Nr. 33]
Die Delegationen der Teilnehmer fahren in Bussen mit Eurovision‑Logo in den jeweiligen Landesfarben durch die Straßen. [Die Zeit, 02.05.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Landesfarbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesfarbe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesentwicklungsplan
Landesentwicklung
Landesebene
Landesdirektor
Landesdienst
Landesfeind
Landesfiskus
Landesflagge
Landesfläche
Landesforschung