Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landesgericht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Lan-des-ge-richt
Wortzerlegung Land Gericht2
Wortbildung  mit ›Landesgericht‹ als Letztglied: Oberlandesgericht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gericht erster Instanz in einer Landeshauptstadt

Typische Verbindungen zu ›Landesgericht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesgericht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehrfach verneigt er sich leicht vor dem »Bayerischen Obersten Landesgericht«. [konkret, 1985]
Dieser wehrte sich aber dagegen, und das Bayerische Oberste Landesgericht sprach ihn schließlich frei. [Die Zeit, 24.11.1978, Nr. 48]
Also landete im Jahr 1976 der Fall beim Obersten Bayerischen Landesgericht. [Die Zeit, 15.04.1977, Nr. 16]
Der Bock gehöre zum lebenswichtigen Bedarf, meinten die Herren vom Obersten Bayerischen Landesgericht. [Die Zeit, 12.08.1954, Nr. 32]
Beide kündigten an, gegen die Entscheidung Revision beim Bayerischen Obersten Landesgericht einzulegen. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2004]
Zitationshilfe
„Landesgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesgericht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesgemeinde
Landesgartenschau
Landesfürst
Landesforschung
Landesfläche
Landesgeschichte
Landesgeschäftsführer
Landesgeschäftsstelle
Landesgesellschaft
Landesgesetz