Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landeshymne, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landeshymne · Nominativ Plural: Landeshymnen
Worttrennung Lan-des-hym-ne
Wortzerlegung Land Hymne
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders österreichisch Hymne eines Bundeslandes

Thesaurus

Synonymgruppe
Bundeshymne (Bundesstaat) · Königshymne (Monarchie) · Landeshymne · Landeslied · Staatshymne  ●  Nationalhymne  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Landeshymne‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landeshymne‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landeshymne‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach 1945 wurde in der Landeshymne aus dem "deutschen Rhein" der "junge Rhein". [Die Welt, 14.03.2003]
Die Beamten hatten sich nicht vorstellen können, dass die Fans nur den Refrain der offiziellen Landeshymne angestimmt hatten. [Der Tagesspiegel, 18.03.2001]
Dann folgten nicht weniger als acht Nationalhymnen, dazu noch die ukrainische Landeshymne. [Die Zeit, 22.09.1967, Nr. 38]
Die Niedersachsen bezeichnen sich in ihrer Landeshymne als sturmfest und erdverwachsen. [Die Welt, 27.08.2003]
Die Kinder waren versessen auf Parteigedichte und patriotische Lieder und die Landeshymne. [Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 144]
Zitationshilfe
„Landeshymne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeshymne>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landeshoheit
Landeshilfe
Landesherr
Landeshaushalt
Landeshauptstadt
Landesinnere
Landesinstitut
Landesinteresse
Landesjargon
Landesjugendamt