Landesinstitut, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landesinstitut(e)s · Nominativ Plural: Landesinstitute
Worttrennung Lan-des-in-sti-tut · Lan-des-ins-ti-tut

Typische Verbindungen zu ›Landesinstitut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesinstitut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesinstitut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem bereitet das Landesinstitut für Schule und Medien entsprechende Fortbildungen vor.
Der Tagesspiegel, 18.05.2004
Einzelne Landesinstitute entwickeln solche Lösungen und bieten Fortbildungen für Lehrer an.
C't, 1997, Nr. 11
In Düsseldorf nimmt das Landesinstitut für deutsche Bildung seine Tätigkeit auf.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19436
Das Landesinstitut für Schule und Medien bildet Eltern zu pädagogischen Beratern aus.
Bild, 13.11.2003
Genau das geschah offenbar in der vergangenen Woche in den Landesinstituten in Jena und Kiel.
Die Welt, 05.11.2001
Zitationshilfe
„Landesinstitut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesinstitut>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesinnere
Landeshymne
Landeshoheit
Landeshilfe
landesherrlich
Landesinteresse
Landesjargon
Landesjugendamt
Landesjustizverwaltung
Landeskasse