Landeskasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landeskasse · Nominativ Plural: Landeskassen
WorttrennungLan-des-kas-se (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ebbe Einnahme Entlastung Fördermittel Geld Last Mark Mehreinnahme Millionenbetrag Pfennig Steuereinnahme Zuschuß Zuwendung abführen aufbessern begleichen entlasten fließen füllen klaffen klamm leer marod niedersächsisch notleidend schonen spülen zurückfließen zurückzahlen überweisen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landeskasse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pro Jahr sollen so 20 Millionen Euro in die Landeskasse fließen.
Bild, 09.12.2002
Das bedeute sparsamste Führung der Landeskasse gegen finanzielle Unterstützung des Bundes.
Die Welt, 29.06.2001
Da sage noch jemand, es sei kein Geld in der Landeskasse!
Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1
Die Kontrolle wäre "hoheitlich", das Geld flösse gewerblich in die Landeskasse.
Der Tagesspiegel, 02.11.1996
Aus der Landeskasse flossen 119.000 Mark, aus dem Stadtsäckel kam noch einmal derselbe Betrag.
konkret, 1998
Zitationshilfe
„Landeskasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeskasse>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesjustizverwaltung
Landesjugendamt
Landesjargon
Landesinteresse
Landesinstitut
Landeskind
Landeskirche
Landeskirchenamt
Landeskirchenrat
landeskirchlich