Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landeskirchenrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landeskirchenrat(e)s · Nominativ Plural: Landeskirchenräte
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-kir-chen-rat

Typische Verbindungen zu ›Landeskirchenrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landeskirchenrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landeskirchenrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Landeskirchenrat befaßt sich gegenwärtig mit der Herstellung einer neuen Verfassung. [Delius, W.: Anhalt. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9290]
Dennoch will sie sich in den Landeskirchenrat nicht speziell als Frau einbringen. [Süddeutsche Zeitung, 27.02.1999]
Es wird angesprochen in der entscheidenden Frage des Interviews nach der Verantwortung des Landeskirchenrats. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.2000]
Ich gehe davon aus, dass der Landeskirchenrat weitere geeignete Personen auffordert, sich zu bewerben. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.2000]
Wie es nun weitergeht, will der Landeskirchenrat in zwei Wochen entscheiden. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2000]
Zitationshilfe
„Landeskirchenrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landeskirchenrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landeskirchenamt
Landeskirche
Landeskind
Landeskasse
Landeskanzlei
Landesklinik
Landeskonferenz
Landeskonservator
Landeskrankenhaus
Landeskriminalamt