Landesklinik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landesklinik · Nominativ Plural: Landeskliniken
WorttrennungLan-des-kli-nik (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abteilung Arzt Brandenburger Chefarzt Dürener Flucht Gelände Komplize Maßregelvollzug Patient Privatisierung Psychiater Psychiatrie Zelle ausbrechen brandenburgisch einweisen entweichen fliehen flüchten psychiatrisch rheinisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesklinik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann habe in den letzten zwei Jahren viermal aus der Landesklinik entweichen können.
Die Welt, 03.07.1999
Schon am nächsten Tag wird Schwanke in die geschlossene Abteilung der Landesklinik gebracht, für zunächst zwei Jahre.
Bild, 01.07.1999
Dann haben sie ihn wieder weggeschlossen, wieder in der Landesklinik Brandenburg.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2001
In den rheinischen Landeskliniken waren 1985 nur 71 Prozent aller Aufnahmen „freiwillig“.
Die Zeit, 25.04.1986, Nr. 18
Ende 1968 gibt Prof. Dr. Dr. Kloos die Direktion der Landesklinik ab und geht in den Ruhestand.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Landesklinik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesklinik>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
landeskirchlich
Landeskirchenrat
Landeskirchenamt
Landeskirche
Landeskind
Landeskonferenz
Landeskonservator
Landeskrankenhaus
Landeskriminalamt
Landeskultur