Landesleitung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landesleitung · Nominativ Plural: Landesleitungen
Worttrennung Lan-des-lei-tung

Typische Verbindungen zu ›Landesleitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesleitung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesleitung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie notwendig das ist, wird aus einer von der Landesleitung erstellten Übersicht deutlich.
Die Welt, 20.09.2004
Deshalb habe man die ursprüngliche Idee aufgegeben, eine Landesleitung zu kaufen.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2000
Die Initiative führt im März 1947 zu einer Landesleitung Nordrhein-Westfalen.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14799
Hier arbeitete Z. im Arbeitsausschuß der Landesleitung deutscher Gewerkschafter mit.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - Z. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 34039
Hat nun das Reich trotz dieser Auffassung eine neue Landesleitung der illegalen NSDAP bestellt?
o. A.: Einhundertvierundfünfzigster Tag. Donnerstag, 13. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24018
Zitationshilfe
„Landesleitung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesleitung>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
landeskundlich
landeskundig
Landeskunde
Landeskultur
Landeskriminalamt
Landesliga
Landesliste
Landeslotterie
Landesmedienanstalt
Landesmeister