Landesliste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landesliste · Nominativ Plural: Landeslisten
Aussprache [ˈlandəsˌlɪstə]
Worttrennung Lan-des-lis-te
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Politik, Parlament bei der Bundestagswahl als Wahlvorschlag für ein Bundesland geltende Zusammenstellung der Kandidaten einer Partei in einer bestimmten Reihenfolge

Typische Verbindungen zu ›Landesliste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbgeordnetenhauswahlBeispielsätze anzeigen AbsicherungBeispielsätze anzeigen AufstellungBeispielsätze anzeigen BezirkslisteBeispielsätze anzeigen BundestagskandidatBeispielsätze anzeigen BundestagswahlBeispielsätze anzeigen DirektkandidatBeispielsätze anzeigen KreiswahlvorschlagBeispielsätze anzeigen LandtagswahlBeispielsätze anzeigen LinksparteiBeispielsätze anzeigen NachrückerBeispielsätze anzeigen NachrückerinBeispielsätze anzeigen PlatzBeispielsätze anzeigen PlazierungBeispielsätze anzeigen SpitzenkandidatBeispielsätze anzeigen SpitzenplatzBeispielsätze anzeigen VerhältniswahlrechtBeispielsätze anzeigen WahlkreiskandidatBeispielsätze anzeigen ZweitstimmeBeispielsätze anzeigen absichernBeispielsätze anzeigen anführenBeispielsätze anzeigen aufstellenBeispielsätze anzeigen baden-württembergischBeispielsätze anzeigen einziehenBeispielsätze anzeigen hessischBeispielsätze anzeigen kandidierenBeispielsätze anzeigen nachrückenBeispielsätze anzeigen niedersächsischBeispielsätze anzeigen nordrhein-westfälischBeispielsätze anzeigen rheinland-pfälzischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesliste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesliste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch über die Landesliste konnte sie nicht erneut in das Parlament einziehen.
Die Zeit, 12.12.2013 (online)
Er hatte auch einen sehr guten Platz auf der Landesliste.
Der Tagesspiegel, 10.09.2004
Die Landesliste soll nach dem Muster der Anlage 201 eingereicht werden.
o. A.: Bundeswahlordnung (BWO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Das Geld wirkt bei der Landesliste mancher Partei mit, aber es entscheidet letztlich nicht, auch nicht über einen einzelnen Sitz.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 899
Dort werden 100 Abgeordnete über die Wahlkreise und 55 über die Landesliste gewählt.
o. A. [dr.]: Überhangmandate. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Zitationshilfe
„Landesliste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesliste>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesliga
Landesleitung
landeskundlich
landeskundig
Landeskunde
Landeslotterie
Landesmedienanstalt
Landesmeister
Landesmeisterschaft
Landesminister