Landespolizei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landespolizei · Nominativ Plural: Landespolizeien
WorttrennungLan-des-po-li-zei

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige BKA Beamter Bundesgrenzschutz Bundeskriminalamt Bundespolizei Chef Reichswehr Spezialeinheit Sportfördergruppe Zoll Zusammenarbeit Zuständigkeit baden-württembergisch baskisch bayerisch jeweilig schleswig-holsteinisch zuständig übergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landespolizei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sei es auch um eine deutlicher e Abgrenzung zu den Landespolizeien gegangen.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2004
In diesem Kampf hat die Landespolizei mit schwerem Herzen ihre Pflicht getan, aber sie hat sie getan, deutsch und treu.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 13.03.1924
Reich und Thüringen vergleichen sich über den politischen Charakter der thüringischen Landespolizei.
o. A.: 1930. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7947
Dann kam Landespolizei mit aufgepflanztem Seitengewehr und trieb uns aus dem Saal.
o. A.: Dreiundzwanzigster Tag. Mittwoch, 19. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 3683
Die dem sozialdemokratischen Innenminister Schröder unterstehende Landespolizei ahndete bereits Friedenslosungen der Sportler als staatsgefährdend.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 152
Zitationshilfe
„Landespolizei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landespolizei>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landespolitik
Landesplanung
landesplanerisch
Landespflege
Landesparteitag
Landesprodukt
Landesprogramm
Landesrat
Landesrechnungshof
Landesrecht