Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landesrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landesrecht(e)s · Nominativ Plural: Landesrechte
Worttrennung Lan-des-recht
Wortbildung  mit ›Landesrecht‹ als Erstglied: landesrechtlich

Typische Verbindungen zu ›Landesrecht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Derzeit sei das noch sehr kompliziert, je nachdem welches Landesrecht anzuwenden sei. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.2000]
Es geht darum, bundesgesetzliche Regelungen durch Landesrecht ersetzen zu dürfen. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.1996]
Die Umsetzung des geforderten Schutzes in jeweiliges Landesrecht gestaltet sich jedoch schwierig. [Die Welt, 25.05.1999]
Das Geld soll noch in diesem Winter über die "nach Landesrecht zuständigen Stellen" ausbezahlt werden. [Die Welt, 14.10.2000]
Was unter öffentlichem Gewässer zu verstehen ist, bestimmt sich nach Landesrecht. [Welt und Wissen, 1927]
Zitationshilfe
„Landesrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesrecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesrechnungshof
Landesrat
Landesprogramm
Landesprodukt
Landespolizei
Landesregelung
Landesregierung
Landesrekord
Landesrundfunkanstalt
Landesschule