Landessozialgericht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landessozialgericht(e)s · Nominativ Plural: Landessozialgerichte
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-so-zi-al-ge-richt
Wortzerlegung LandSozialgericht

Typische Verbindungen zu ›Landessozialgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landessozialgericht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landessozialgericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es brauchte erst einen Beschluss des Landessozialgerichts, bis mir endlich das Recht zugestanden wurde, selbst auszusagen.
Die Zeit, 04.06.2012, Nr. 23
Schon das Landessozialgericht hatte dem Mann vorgehalten, daß der Kauf von Organen ethisch nicht zu vertreten sei.
Süddeutsche Zeitung, 16.04.1997
Ich wußte gar nicht, daß ein Landessozialgericht personell so gut bestückt ist.
konkret, 1982
Das Landessozialgericht entsprach damit dem Antrag eines Versicherten auf eine einstweilige Anordnung.
Die Welt, 08.09.2004
Zu den Eingeweihten gehörten der Präsident des schleswig-holsteinischen Landessozialgerichts und ungefähr zwanzig weitere Richter, Staatsanwälte und Ministerialbeamte.
Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 308
Zitationshilfe
„Landessozialgericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landessozialgericht>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landessitte
Landesschulrat
Landesschule
Landesrundfunkanstalt
Landesrekord
landesspezifisch
Landessprache
Landesstelle
Landesstiftung
Landesstraße