Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landessprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landessprache · Nominativ Plural: Landessprachen
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-spra-che
Wortzerlegung Land Sprache
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sprache, die von (dem überwiegenden Teil) der Bevölkerung eines Landes gesprochen wird

Typische Verbindungen zu ›Landessprache‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landessprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landessprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist allerdings wichtig, die Version in der richtigen Landessprache zu erwischen. [C't, 1997, Nr. 8]
Er guckte weg, wenn Nachbarn vorbeigingen, und er weigerte sich, die Landessprache zu lernen. [Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33]
Gesetze in der Landessprache öffentlich zu verbreiten galt damals als Sensation. [Die Zeit, 29.11.1996, Nr. 49]
Erst später merkte der Deutsche, wie gut er daran getan hatte, die Landessprache von einem anständigen Mädchen zu lernen. [Der Spiegel, 03.08.1987]
Dafür dürfen Sie seelenruhig – beherrschen Sie die Landessprache – mit lautem Wort die Schönheit der vorübergehenden Damen bekunden. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 475]
Zitationshilfe
„Landessprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landessprache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landessozialgericht
Landessitte
Landesschulrat
Landesschule
Landesrundfunkanstalt
Landesstelle
Landesstiftung
Landesstraße
Landessynode
Landesteil