Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landestracht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache  [ˈlandəsˌtʀaχt]
Worttrennung Lan-des-tracht
Wortzerlegung Land Tracht
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Litauer in seiner Landestracht

Typische Verbindungen zu ›Landestracht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landestracht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landestracht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von irgendeiner altmodischen Landestracht war schon längst keine Rede mehr. [Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870]
Heute trägt jeder Mann von achtzehn bis hundert die Landestracht. [Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 89]
Schade, in früheren Jahren kamen besonders die Damen in ihren farbenfrohen Landestrachten. [Die Welt, 07.10.1999]
In schmucker Landestracht stehen die 24 Frauen auf der Bühne. [Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25]
Im Alpenland besonders haben sich Landestrachten mit langer Hose durchgesetzt. [Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3080]
Zitationshilfe
„Landestracht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landestracht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesteil
Landessynode
Landesstraße
Landesstiftung
Landesstelle
Landestrauer
Landestreifen
Landesumweltamt
Landesuniversität
Landesvater