Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landesvater, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landesvaters · Nominativ Plural: Landesväter
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-va-ter
Wortzerlegung Land Vater
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
gehoben, früher Herrscher, Fürst eines Landes, Landesherr
2.
oft scherzhaft Regierungschef, Ministerpräsident; Staatsoberhaupt

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Gouverneur · Ministerpräsident  ●  Gubernator  historisch · Landeshauptmann  österr. · Landesfürst  ugs. · Landesvater  ugs. · Länderchef  ugs. · Provinzfürst  derb, abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Landesvater‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesvater‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesvater‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun muss Beck kämpfen, wenigstens seinen Job als Landesvater zu behalten. [Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 37]
Manchmal sei »Schnelligkeit wichtiger als der Preis«, meint der Landesvater, es klingt wieder sehr optimistisch. [Die Zeit, 03.11.2007, Nr. 45]
So muß er sich nun darauf konzentrieren, allein den Landesvater Rau härter anzugehen. [Die Zeit, 11.05.1990, Nr. 20]
Oder er zeigt sich im Fernsehen als treusorgender Landesvater, umgeben von strahlenden Kindern. [Die Zeit, 06.04.1990, Nr. 15]
Bei allen größeren Unglücksfällen wollte er ihnen als "treuer Landesvater unter die Arme" greifen. [Harmjanz, Heinrich: Ostpreußische Bauern, Königsberg: Reichsnährstand Verl. Ges. 1939 [1938], S. 80]
Zitationshilfe
„Landesvater“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesvater>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesuniversität
Landesumweltamt
Landestreifen
Landestrauer
Landestracht
Landesverband
Landesverein
Landesverfassung
Landesverfassungsgericht
Landesvermessung