Landesverein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landesverein(e)s · Nominativ Plural: Landesvereine
Worttrennung Lan-des-ver-ein

Typische Verbindungen zu ›Landesverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesverein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Landesverein absolvierte die Mutter von zwei Kindern auch ihre Ausbildung.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1998
Im Jahr 1898 schließen sich in Deutschland 26 Vereine zum "Landesverein vom Roten Kreuz" zusammen.
Bild, 10.07.2001
Er sitzt im Vorstand des Hessischen Landesvereins zur Erhaltung und Nutzung von Mühlen.
Die Zeit, 21.06.2013, Nr. 25
Der größte Landesverein im bundesweiten Verband für das Deutsche Hundewesen habe genügend Sachverständige für eine solche Prüfung.
Der Tagesspiegel, 03.07.2000
Der Landesverein »Badische Heimat« erfreut seine Mitglieder alljährlich mit einem stattlichen Band über Landschaft und Volkstum abgerundeter badischer Teilgebiete.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 462
Zitationshilfe
„Landesverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesverein>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesvater
Landesuniversität
Landesumweltamt
landesüblich
landestypisch
Landesverfassung
Landesverfassungsgericht
Landesvermessung
Landesverrat
Landesverräter