Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landesverräter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landesverräters · Nominativ Plural: Landesverräter
Aussprache 
Worttrennung Lan-des-ver-rä-ter
Wortzerlegung Land Verräter
Wortbildung  mit ›Landesverräter‹ als Erstglied: landesverräterisch
eWDG

Bedeutung

Jura jmd., der Landesverrat begeht

Thesaurus

Synonymgruppe
Landesverräter · Vaterlandsverräter  ●  vaterlandsloser Geselle  abwertend, Schlagwort

Typische Verbindungen zu ›Landesverräter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesverräter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesverräter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind stolz darauf, in diesem Sinne Landesverräter zu sein. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1916]
Wird eine national gesinnte Öffentlichkeit nicht bereit sein, den Landesverräter aus ihrer Gemeinschaft auszuschließen? [Die Zeit, 15.12.1972, Nr. 50]
Jeder, der sich ihnen entgegenstellt, ist darum für sie ein verkappter Kommunist und Landesverräter. [Die Zeit, 18.07.1957, Nr. 29]
Ich wurde in der Schule dafür abgestraft, Kind eines »Landesverräters« zu sein. [Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42]
Deutsche Frauen zeigten sich schamlos am Arm von Negern, und Landesverräter waren Minister. [Koeppen, Wolfgang: Der Tod in Rom. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1954], S. 624]
Zitationshilfe
„Landesverräter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesverr%C3%A4ter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesverrat
Landesvermessung
Landesverfassungsgericht
Landesverfassung
Landesverein
Landesversammlung
Landesversicherungsanstalt
Landesverteidiger
Landesverteidigung
Landesvertretung