Landesvorsitzende, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Landesvorsitzenden · Nominativ Plural: Landesvorsitzende(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Landesvorsitzenden, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Landesvorsitzende.
Worttrennung Lan-des-vor-sit-zen-de
Wortzerlegung  Land Vorsitzende

Typische Verbindungen zu ›Landesvorsitzende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

BundestagsabgeordneteBeispielsätze anzeigen BundesvorsitzendeBeispielsätze anzeigen FraktionschefBeispielsätze anzeigen FraktionsvorsitzendeBeispielsätze anzeigen GdPBeispielsätze anzeigen GewerkschaftBeispielsätze anzeigen JungsozialistBeispielsätze anzeigen LandesvorsitzendeBeispielsätze anzeigen PolizeigewerkschaftBeispielsätze anzeigen SpitzenkandidatBeispielsätze anzeigen SpitzenkandidatinBeispielsätze anzeigen WiederwahlBeispielsätze anzeigen amtierendBeispielsätze anzeigen baden-württembergischBeispielsätze anzeigen bayerischBeispielsätze anzeigen designiertBeispielsätze anzeigen hessischBeispielsätze anzeigen kandidierenBeispielsätze anzeigen niedersächsischBeispielsätze anzeigen nordrhein-westfälischBeispielsätze anzeigen rheinland-pfälzischBeispielsätze anzeigen saarländischBeispielsätze anzeigen scheidendBeispielsätze anzeigen schleswig-holsteinischBeispielsätze anzeigen stellvertretendBeispielsätze anzeigen sächsischBeispielsätze anzeigen thüringischBeispielsätze anzeigen westfälischBeispielsätze anzeigen wiedergewählenBeispielsätze anzeigen wählenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landesvorsitzende‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landesvorsitzende‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Posten der Landesvorsitzenden übernahm sie noch einmal von 2002 bis 2007.
Die Zeit, 10.11.2012 (online)
Nicht einmal für eine Übergangszeit wolle er neuer Landesvorsitzender werden.
Die Welt, 27.09.2003
Unter den Genossen, mit denen ich zusammentraf, war mir der wertvollste Hugo Ehrlich, der zweite Landesvorsitzende.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1949. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1949], S. 1017
Anzeichen dafür bemerkte ich neulich, als ich den Landesvorsitzenden einer christlichen Partei in seine Arme führen durfte.
Walser, Martin: Ehen in Philippsburg, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1957], S. 167
Zum Landesvorsitzenden wird Georg Fischer, bisher Staatssekretär im bayerischen Wirtschaftsministerium, gewählt.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14707
Zitationshilfe
„Landesvorsitzende“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landesvorsitzende>, abgerufen am 14.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landesvorsitz
landesverwiesen
Landesverweisung
Landesverweis
Landesverwaltung
Landesvorstand
Landeswahlleiter
Landeswährung
Landeswappen
landesweit