Landfrau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landfrau · Nominativ Plural: Landfrauen
Aussprache
WorttrennungLand-frau
WortzerlegungLandFrau
Wortbildung mit ›Landfrau‹ als Erstglied: ↗Landfrauenverein
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutung

im ländlichen, besonders im landwirtschaftlichen Bereich tätige Frau
entsprechend der Bedeutung von LandmannQuelle: DWDS, 2016

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauer Bauernverband Landjugend bayerisch katholisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landfrau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal ließen sich offenkundig auch die Landfrauen ohne große Gegenwehr entmachten.
Die Zeit, 16.03.2000, Nr. 12
Gleichzeitig aber steht sie ziemlich fest auf den Füßen, wie eine Landfrau, eine Gärtnerin.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1999
An zahlreichen Ständen präsentieren sich unter anderem Bauernverband, Landfrauen und Landjugend.
Die Welt, 27.09.2005
Diese Behinderung meines Vaters brachte es mit sich, daß meine Mutter sich mehr um die Landwirtschaft kümmern mußte, als gewöhnlich Landfrauen zukam.
Wien, Wilhelm: Ein Rückblick. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 7353
Denn nicht allein der praktische Landwirt, sondern auch die Landfrau und der Gärtner leiden gleich stark unter der Schädlichkeit des Sperlings.
Die Landfrau, 02.08.1924
Zitationshilfe
„Landfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landfrau>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
landflüchtig
Landflucht
Landflora
Landfläche
Landfauna
Landfrauenschule
Landfrauenverein
Landfräulein
landfremd
Landfriede