Landfriedensbruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Land-frie-dens-bruch
Wortzerlegung LandfriedenBruch1
eWDG, 1969

Bedeutung

Jura Gewalttätigkeit einer zusammengerotteten Menschenmenge
Beispiel:
wegen Landfriedensbruchs angeklagt werden

Typische Verbindungen zu ›Landfriedensbruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landfriedensbruch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landfriedensbruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihm wurde vorgeworfen, bei einer Demonstration zum Landfriedensbruch aufgewiegelt zu haben.
Die Zeit, 14.08.2013, Nr. 30
Gegen 40 Personen wurde Anzeige erstattet, in sieben Fällen wegen Landfriedensbruchs.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2000
Sehr bald darauf folgten mehrere Prozesse wegen Landfriedensbruchs sowie wegen Auflaufs und Widerstands gegen die Staatsgewalt.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Gymnasiasten Ernst Winter in Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 6138
Die Vorstellungen zielen insbesondere auf den Paragraphen 125 des Strafgesetzbuches, in dem der Tatbestand des Landfriedensbruches normiert ist.
o. A. [ker.]: Demonstrationsrecht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Der Straftatbestand des Landfriedensbruchs ist nicht erst seit den ausländerfeindlichen Ausschreitungen der letzten Wochen ein Gegenstand heftiger rechtspolitischer Diskussionen.
o. A. [rast]: Landfriedensbruch. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Landfriedensbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landfriedensbruch>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landfrieden
Landfriede
landfremd
Landfräulein
Landfrauenverein
Landfunk
Landgang
Landgasthof
Landgebiet
Landgemeinde