Landhunger

GrammatikSubstantiv
WorttrennungLand-hun-ger (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Siedler

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landhunger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Bauernstellen fielen nunmehr zunehmend dem Landhunger der Güter zum Opfer.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 122
Der Landhunger muß gestillt, die Wohnungsnot in der Stadt beseitigt werden.
Die Zeit, 07.05.1953, Nr. 19
Auf diese Weise sollte der Landhunger eines Teiles der Dorfbevölkerung nach und nach überwunden werden.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 14733
Während eine neue Klasse afrikanischer Produzenten gefördert werde, bleibe der Landhunger von Millionen ungestillt.
Die Zeit, 17.03.2004, Nr. 12
Zitationshilfe
„Landhunger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landhunger>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landhaus
Landgut
Landgrafschaft
Landgraf
Landgewinnung
landhungrig
Landinnere
Landjäger
Landjahr
Landjugend