Landkauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Landkauf(e)s · Nominativ Plural: Landkäufe
Worttrennung Land-kauf

Typische Verbindungen zu ›Landkauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausländer verbilligt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landkauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landkauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die immensen Kosten für den Landkauf zu decken, arbeitete der Autor unablässig.
Die Zeit, 19.04.1991, Nr. 17
Die Landkäufe sind nur ein Problem auf der Liste der Verstimmungen.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.2004
Politiker denken offiziell darüber nach, ob man den Landkauf durch Ausländer nicht beschränken könne.
Die Welt, 21.11.2001
Da sie die intensive bäuerliche Individualwirtschaft ermöglichte, kam sie zwar der besitzenden bäuerlichen Oberschicht zugute, die bald zahlreiche Landkäufe vornehmen konnte.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 1023
Bei den Abwanderungen, für die der Landkauf aus angesammeltem Handelsgewinn häufige Veranlassung bietet, spielt eine gewisse koloniale Neigung für Westpreußen, besonders Thorn, eine Rolle.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 127
Zitationshilfe
„Landkauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landkauf>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landkartenzunge
Landkartenflechte
Landkarte
Landkärtchen
Landkaffee
Landkaufhaus
Landkind
Landklima
Landknechtshaufe
Landknechtshaufen