Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landkommune, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Land-kom-mu-ne
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in ländlicher Umgebung bestehende Kommune, die meist Landwirtschaft betreibt

Verwendungsbeispiele für ›Landkommune‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedenfalls, ich lebe jetzt seit zweieinhalb Jahren in dieser Landkommune. [Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49]
Am liebsten würde sie später einmal in einer Landkommune leben. [Süddeutsche Zeitung, 14.09.1999]
Die Welt ist so kompliziert geworden, wir wollen zurück in unsere Landkommune? [Die Welt, 17.08.2005]
Die Band zieht in eine Landkommune, um dem Druck der RAF zu entkommen und interessiert sich jetzt weniger für den politischen Kampf. [Der Tagesspiegel, 19.11.2001]
Sie schnappte sich ihre zwei jungen Töchter und zog für sechs Jahre in eine Landkommune engstirniger niederländischer Protestanten. [Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Landkommune“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landkommune>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landknechtshaufen
Landknechtshaufe
Landklima
Landkind
Landkaufhaus
Landkrabbe
Landkrankenhaus
Landkrankenkasse
Landkreis
Landkreistag