Landkriegsordnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landkriegsordnung · Nominativ Plural: Landkriegsordnungen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache [ˈlantkʀiːksˌʔɔʁdnʊŋ]
Worttrennung Land-kriegs-ord-nung
Wortzerlegung Landkrieg Ordnung
Mehrwortausdrücke  Haager Landkriegsordnung
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Beispiele:
Die Landkriegsordnung erlaubte die Heranziehung von Gefangenen des Mannschaftsstandes (nicht der Offiziere) zu Arbeiten, die nicht im Zusammenhang mit Kriegsunternehmungen standen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.06.2006]
[…] immer noch ist es schwer, fast unmöglich, Verstöße gegen die Landkriegsordnung zu verfolgen. [Die Zeit, 18.10.2007, Nr. 43]
Artikel 45 der Landkriegsordnung verbietet […] die Zwangsrekrutierung zu Kriegshandlungen gegen das eigene Vaterland. [o. A.: Einhundertzweiundachtzigster Tag. Freitag, 19. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 24107]
Sämtliche Abkommen, die das Kriegsrecht betreffen, also insbesondere die Landkriegsordnung und die Neutralitätsabkommen für den Land‑ und Seekrieg, bauen auf der Tatsache eines vorhandenen Kriegszustandes auf, regeln also nicht das jus ad bellum, sondern das jus in bello. [o. A.: Einhundertdreiundsiebzigster Tag. Montag, 8. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1947], S. 22582]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Landkriegsordnung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landkriegsordnung‹.

Zitationshilfe
„Landkriegsordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landkriegsordnung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landkrieg
Landkreistag
Landkreis
Landkrankenkasse
Landkrankenhaus
Landkundschaft
Landkäfer
Landkärtchen
Landleben
Landleberwurst