Landleute

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Worttrennung Land-leu-te
Wortzerlegung Land-leute

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltend] Landbevölkerung
  2. 2. entsprechend der Bedeutung von Landmann
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
veraltend Landbevölkerung
2.
entsprechend der Bedeutung von LandmannDWDS

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Landleute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landleute‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landleute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dicht unter den Augen der Gegner, auf Gutshöfen, in Dörfern hatten die Landleute für uns gestimmt.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1886
Statt dessen nahmen die beiden Zeitungen ihre Landleute in Schutz.
Der Tagesspiegel, 10.03.2003
Da sitzen Direktoren und Aufsichtsratsvorsitzende zuhauf, aber kaum einfache Landleute.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002
Die des Weges kommenden Landleute waren von flämischem Schlag und unterhielten sich in derber, heimatlich anmutender Sprache.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 155
In Sachen Krebs trauen die Landleute der ärztlichen Kunst nicht allzuviel zu.
Der Spiegel, 18.04.1983
Zitationshilfe
„Landleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landleute>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ländler
Landlehrer
Landlebewesen
Landleberwurst
landlebend
ländlich
ländlich-sittlich
landlos
Landluft
Landmacht