Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landleute

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Worttrennung Land-leu-te
Wortzerlegung Land Leute

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltend] Landbevölkerung
  2. 2. entsprechend der Bedeutung von Landmann
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
veraltend Landbevölkerung
2.
entsprechend der Bedeutung von LandmannDWDS

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Landleute‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landleute‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landleute‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dicht unter den Augen der Gegner, auf Gutshöfen, in Dörfern hatten die Landleute für uns gestimmt. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1886]
Statt dessen nahmen die beiden Zeitungen ihre Landleute in Schutz. [Der Tagesspiegel, 10.03.2003]
Da sitzen Direktoren und Aufsichtsratsvorsitzende zuhauf, aber kaum einfache Landleute. [Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002]
Die des Weges kommenden Landleute waren von flämischem Schlag und unterhielten sich in derber, heimatlich anmutender Sprache. [Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 155]
In Sachen Krebs trauen die Landleute der ärztlichen Kunst nicht allzuviel zu. [Der Spiegel, 18.04.1983]
Zitationshilfe
„Landleute“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landleute>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landlehrer
Landlebewesen
Landleberwurst
Landleben
Landkärtchen
Landluft
Landmacht
Landmann
Landmarke
Landmaschine