Landmaschine

Grammatik Substantiv
Worttrennung Land-ma-schi-ne (computergeneriert)
Wortzerlegung LandMaschine
Wortbildung  mit ›Landmaschine‹ als Erstglied: ↗Landmaschinenbau
eWDG, 1969

Bedeutung

speziell in der Landwirtschaft eingesetzte Maschine

Typische Verbindungen zu ›Landmaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landmaschine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landmaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Annähernd im gleichen Tempo hat auch die Zahl der anderen Landmaschinen zugenommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Die Landmaschinen pflügten in der Provinz das Land von unten nach oben.
Die Welt, 07.08.1999
An die Ausstellung ist eine Verkaufsmesse der Industrie für Landmaschinen und landwirtschaftliche Geräte angeschlossen.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 25028
Mitten im Krieg erhielten die Ostländer aber nicht nur eine neue Agrarverfassung, sondern auch Landmaschinen.
o. A.: Einhundertvierundsiebzigster Tag. Dienstag, 9. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13133
Er repariert nun sämtliche Landmaschinen, entwickelt erstaunliches Geschick und Improvisationstalent und macht sich einen Ruf als Selbsthelfer im sozialistischen Arbeitsalltag.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 253
Zitationshilfe
„Landmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landmaschine>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landmarke
Landmann
Landmädel
Landmädchen
Landmacht
Landmaschinenbau
Landmaschinenindustrie
Landmasse
Landmensch
Landmesser