Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landmaschine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landmaschine · Nominativ Plural: Landmaschinen
Worttrennung Land-ma-schi-ne
Wortzerlegung Land Maschine
Wortbildung  mit ›Landmaschine‹ als Erstglied: Landmaschinenbau
eWDG

Bedeutung

speziell in der Landwirtschaft eingesetzte Maschine

Typische Verbindungen zu ›Landmaschine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landmaschine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landmaschine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Annähernd im gleichen Tempo hat auch die Zahl der anderen Landmaschinen zugenommen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Berechnungen zeigten, daß die Produktion von Landmaschinen verdoppelt werden müsse. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
Große Landmaschinen, aber auch andere hochtechnische Geräte, haben heute oft viel mehr technisches Potenzial, als ihre Anwender nutzen können. [Die Zeit, 14.02.2013 (online)]
Als Sohn eines thüringischen Mittelbauern war er praktisch zwischen Landmaschinen groß geworden. [Die Zeit, 03.06.1994, Nr. 23]
Landmaschinen gibt es nur, soweit sie von Pferdekraft betrieben werden. [Die Zeit, 22.04.1983, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Landmaschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landmaschine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landmarke
Landmann
Landmacht
Landluft
Landleute
Landmaschinenbau
Landmaschinenindustrie
Landmasse
Landmensch
Landmesser