Landpfarrer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Land-pfar-rer (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Landarzt

Typische Verbindungen zu ›Landpfarrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landpfarrer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landpfarrer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Pius X. präsentierte sich zwar gern als »guter Landpfarrer«, und seine Gegner nahmen ihn zu rasch beim Wort.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17532
Wie es sich für einen Landpfarrer gehört, kümmerte er sich obendrein um Hof und Garten.
Die Zeit, 13.04.1950, Nr. 15
Im Keller eines braven Landpfarrers versteckt, malte er bei Kerzenlicht Fächer, um leben zu können.
Ferchault, Guy: Favart (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 11949
Der Vater kümmerte sich als protestantischer Landpfarrer um die 600 Seelen und seine Frau um die sieben Kinder.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2004
Ein Landpfarrer, mit der Gemeindebibel auf Autogrammjagd, lässt sich von Nelson segnen.
Bild, 18.08.2000
Zitationshilfe
„Landpfarrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landpfarrer>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landpfarre
Landpartie
Landnutzung
Landnahme
Landmine
Landpflege
Landpfleger
Landplage
Landpomeranze
Landpraxis