Landreform, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landreform · Nominativ Plural: Landreformen
Worttrennung Land-re-form

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Bodenreform · Landreform
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Landreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landreform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landreform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Landreform verpflichteten sich die weißen Farmer bereits freiwillig;
Bild, 18.04.2000
Vor zehn Jahren wurde das Gebiet im Zuge einer Landreform "kolonisiert".
Der Spiegel, 14.04.1986
Er gewann mit der Forderung nach einer Landreform und sofortigem Frieden die Zustimmung der Massen.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 176
Die Bischöfe, die eine Landreform verlangten, sahen durch die Reform von 1959 ihre Forderungen teilweise erfüllt.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19571
Soziale Fragen wie die Landreform und die Bauernbefreiung beschäftigten damals in Dänemark alle Gemüter.
Gottwaldt, Heinz u. Hahne, Gerhard: Schulz. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 15553
Zitationshilfe
„Landreform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landreform>, abgerufen am 04.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landrecht
Landratte
Landratsamt
Landrat
Landrasse
Landregen
Landrichter
Landrover
Landrücken
Landsalamander