Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landschaftsgestaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Land-schafts-ge-stal-tung
Wortzerlegung Landschaft Gestaltung
eWDG

Bedeutung

planvolle Beeinflussung der Entwicklung einer Landschaft mit dem Ziel ihrer optimalen wirtschaftlichen Ausnutzung und Erhaltung
Beispiel:
Maßnahmen der Landschaftsgestaltung

Verwendungsbeispiele für ›Landschaftsgestaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht beschäftigen Sie sich noch intensiver mit Ökologie oder Landschaftsgestaltung. [Bild, 31.12.1998]
Für eine weitergehende Landschaftsgestaltung fehlte mir der Mut, denn irgend etwas stimmte nicht mit der Trassenführung. [Die Zeit, 03.02.1992, Nr. 05]
Was da zu erhoffen war, gelang nur mit der Verbrüderung von Architektur und Landschaftsgestaltung. [Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16]
Die Ausbildung wird interdisziplinär angelegt und verbindet verschiedene Felder wie Landschaftsgestaltung, Stadtplanung, Architektur und Design. [Süddeutsche Zeitung, 23.12.1997]
Und Schmidt, zuständig für die Landschaftsgestaltung, besteht darauf, einen Teil Schwabings geplant zu haben. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.1995]
Zitationshilfe
„Landschaftsgestaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landschaftsgestaltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landschaftsgestalter
Landschaftsgemälde
Landschaftsgarten
Landschaftselement
Landschaftsdarstellung
Landschaftsgrafik
Landschaftsgrafiker
Landschaftsgraphik
Landschaftsgraphiker
Landschaftsgärtner