Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landsmannschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landsmannschaft · Nominativ Plural: Landsmannschaften
Aussprache  [ˈlanʦmanʃaft]
Worttrennung Lands-mann-schaft
Wortzerlegung Landsmann -schaft
Wortbildung  mit ›Landsmannschaft‹ als Erstglied: landsmannschaftlich
eWDG und DWDS

Bedeutungen

a)
Zusammenschluss der ausländischen Studenten eines bestimmten Landes an einer Universität
Beispiel:
die Landsmannschaft der Braunschweiger (Studenten)
Zusammenschluss der Angehörigen eines fremden Landes, die sich längere Zeit im Land aufhalten
Beispiel:
Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der DDR und Vertreter der indischen Landsmannschaft […] [gedachten] des verstorbenen indischen Premierministers [ Tageszeitung1966]
b)
Organisation von Flüchtlingen und Heimatvertriebenen in der BundesrepublikDWDS
Beispiel:
die Sudetendeutsche LandsmannschaftWDG

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Landsmannschaft [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Landsmannschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landsmannschaft‹.

Bundesversammlung Bundesvorsitzende Bundesvorstand Chor Forderung Frauengruppe Funktionär Führung Kegeln Kreisgruppe Literaturkreis Oberschlesier Ortsgruppe Pfingsttreffen Schlesier Siebenbürger Sprecher Treffen Vorsitzende Vorstand armenisch deutsch-baltisch ostdeutsch ostdeutsche ostpreußisch petersburger pommersch revanchistisch schlesisch sudetendeutsch

Verwendungsbeispiele für ›Landsmannschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Aufhebung der sogenannten Benesch‑Dekrete gehört zu den wichtigsten Forderungen der Sudetendeutschen Landsmannschaft an die Adresse Tschechiens. [o. A. [brod]: Benesch-Dekrete. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]]
Die Landsmannschaft Schlesien bekennt sich zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und tritt für das Selbstbestimmungsrecht "aller Deutschen und somit auch der Ostdeutschen" ein. [o. A. [ks.]: Landsmannschaft Schlesien. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Der Dialog zwischen den ostdeutschen Landsmannschaften und Polen ist im Gange. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1997]]
Prompt zeigte sich die Landsmannschaft "dankbar für seine überraschend deutlichen Erklärungen". [Die Zeit, 29.05.1995, Nr. 22]
Die Zahl der Fächer hatte sich inzwischen vermehrt, die Lehrer waren nicht mehr bloß geistliche Herren, die Studenten organisierten sich jetzt in ausdrücklich sogenannten Landsmannschaften. [Die Zeit, 28.03.1980, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Landsmannschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landsmannschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landsmann
Landsleute
Landsknechtsleben
Landsknechtleben
Landsknecht
Landsmännin
Landspitze
Landstadt
Landstand
Landsting