Landstadt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungLand-stadt (computergeneriert)
WortzerlegungLandStadt
eWDG, 1969

Bedeutung

Provinzstadt
Beispiele:
eine kleine, alte Landstadt
die Gastspielreise führte durch verschiedene Landstädte

Thesaurus

Synonymgruppe
Ackerbürgerstadt · Landstadt  ●  Oppidum  fachspr., historisch · ↗Provinznest  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dorf böotisch englisch klein märkisch still verschlafen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landstadt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geboren wurde er in einer behäbigen Landstadt, die sich einen prächtigen Dom mit riesigem Turm geleistet hatte.
Die Zeit, 05.12.2011, Nr. 49
Schließlich war die hellenistische Siedlung nie über den Status einer Landstadt hinausgekommen.
Die Welt, 13.12.2005
Durch die schwierige Lage der Landwirtschaft wird besonders der Handel der Landstädte beeinträchtigt.
o. A.: 1929. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 3848
Die Rechtsentwicklung zeigt enge Verwandtschaft mit den benachbarten niederhessischen Landstädten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 615
In der alten, verfallenden Landstadt Cervera hat es früher ein Priesterseminar gegeben.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 140
Zitationshilfe
„Landstadt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landstadt>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landspitze
landsmannschaftlich
Landsmannschaft
Landsmännin
Landsmann
Landstand
Landstände
Landsting
Landstörzer
Landstraße