Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Landstreitmacht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Land-streit-macht
Wortzerlegung Land Streitmacht

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Heer · Landstreitkraft · Landstreitmacht
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Landstreitmacht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist der Grund für den ersten Einsatz einer größeren Landstreitmacht. [Der Tagesspiegel, 27.11.2001]
Den Einsatz einer umfangreicheren Landstreitmacht schließt zwar keiner aus, aber die Planer lassen sich offenbar Zeit damit. [Der Tagesspiegel, 01.11.2001]
Eine Landstreitmacht sollte in Westeuropa aufgestellt werden, die groß genug wäre, um einen kommunistischen Angriff zurückzuweisen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1951]]
Es bestehe aber Übereinstimmung darin, daß die Landstreitmacht den Schwerpunkt des Mandats bilden solle. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
Der Einsatz von Bodentruppen ist mehr als unwahrscheinlich, weil anders als im Golfkrieg 1991 keine Landstreitmacht über die Grenzen des Irak zurückgedrängt werden muß. [Süddeutsche Zeitung, 15.11.1997]
Zitationshilfe
„Landstreitmacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landstreitmacht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landstreitkraft
Landstreicherei
Landstreicheraufzug
Landstreicher
Landstraße
Landstreuner
Landstrich
Landsturm
Landsturmleute
Landsturmmann