Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Landungsfahrzeug, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Landungsfahrzeug(e)s · Nominativ Plural: Landungsfahrzeuge
Worttrennung Lan-dungs-fahr-zeug
Wortzerlegung Landung Fahrzeug
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für das Anlegen an flachen Küsten eingerichtetes Kriegsschiff zum Transportieren und Absetzen von Truppen

Verwendungsbeispiele für ›Landungsfahrzeug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hierbei eingetretenen Verluste des Feindes betragen mindestens 20 größere und mittlere Einheiten hinzu kommen zahlreiche kleine Landungsfahrzeuge. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
Außerdem wurden zahlreiche kleinere Landungsfahrzeuge und Sturmboote versenkt oder beschädigt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]]
In den ersten Stunden hätten die Japaner davon bereits 1000 Mann getötet und 30 Panzer und 10 Landungsfahrzeuge vernichtet. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Er berichtete, daß die argentinische Invasionsstreitmacht aus einem Flugzeugträger bestehe, vier Zerstörern und vier Landungsfahrzeugen. [Der Spiegel, 18.10.1982]
Normans Stellvertreter, Leutnant Bill Trollope, befahl den Einsatz von panzerbrechenden Waffen gegen das vorderste Landungsfahrzeug. [Die Zeit, 23.04.1982, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Landungsfahrzeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landungsfahrzeug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landungsbrücke
Landungsboot
Landung
Landtruppe
Landtier
Landungsplatz
Landungssteg
Landungsstelle
Landungstruppe
Landurlaub