Landverbindung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Landverbindung · Nominativ Plural: Landverbindungen
Worttrennung Land-ver-bin-dung
Wortzerlegung LandVerbindung

Typische Verbindungen zu ›Landverbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landverbindung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landverbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Befürworter einer Landverbindung zum westlichen Nachbarn verstummten nie.
Der Tagesspiegel, 07.03.1998
Für die frischgewählte konservative Regierung wird die Landverbindung dagegen erst einmal zur Belastung.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1996
Heute sind derartig entfernte Gebiete auch bei ungehinderter Landverbindung in floristischer und faunistischer Hinsicht keineswegs identisch.
Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 64
Die Landverbindung zwischen den von deutschen Truppen besetzten Räumen von Oslo über Kristiansand bis Stavanger wird hergestellt.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 5183
Der ersehnte Regen hat in den Hungergebieten des Sudan die Lage der Bevölkerung vorerst noch verschärft, weil alle Landverbindungen durch Sturzfluten und Überschwemmungen unterbrochen sind.
o. A. [Fk.]: Sudd. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Zitationshilfe
„Landverbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landverbindung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landurlaub
Landungstruppe
Landungsstelle
Landungssteg
Landungsplatz
Landverkauf
Landverkehr
Landvermesser
Landvermessung
Landverteilung