Landvogt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Land-vogt
Wortzerlegung LandVogt
eWDG, 1969

Bedeutung

historisch kaiserlicher Statthalter des Mittelalters im Range eines Grafen

Typische Verbindungen zu ›Landvogt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landvogt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Landvogt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch in der Landesverteidigung hatte der Landvogt eine führende Stelle.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 356
Sie hielten mich offenbar für so eine Art von Landvogt Geßler.
Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44
Das hat allerdings Raubritter, habgierige Landvögte und aufgehetzte Bauern wenig interessiert, in ihrer langen Geschichte wurden die Gebäude mehrfach geplündert und nieder gebrannt.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2001
Da kam Anfang August der Antrag vom Agenten Landvogt, ob ich nach Danzig abschließen wolle.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Hier stand zwar Zürich das niedere Gericht zu, die obere Gerichtsbarkeit für Malefizverbrechen aber dem Schwyzer Landvogt.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7023
Zitationshilfe
„Landvogt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landvogt>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landverteilung
Landvermessung
Landvermesser
Landverkehr
Landverkauf
Landvogtei
Landvolk
Landwanze
Landwarenhaus
landwärts