Landvolk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungLand-volk
WortzerlegungLandVolk
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Landbewohner
Beispiele:
das Landvolk bot auf dem Markt seine Waren an
Bauernfuhrwerke, mit leeren Körben und Landvolk bepackt [Kellerm.Totentanz32]

Thesaurus

Geschichte, Politik
Synonymgruppe
Christlich-Nationale Bauern- und Landvolkpartei · Landvolk
Oberbegriffe
  • Kleinpartei · Kleinstpartei  ●  Partei unterhalb der 5%-Hürde  variabel · Minoritätenpartei  fachspr. · Partei mit geringem Zulauf  ugs. · ↗Splitterpartei  ugs. · nicht-etablierte Partei  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Not Volkspartei Wirtschaftspartei arm bayerisch katholisch niedersächsisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Landvolk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer machtvollen antinationalsozialistischen Organisation muß das ganze Landvolk als Einheit zusammenstehen.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Die Leistungen des Landvolks seien in den letzten zwei Jahren beispielhaft gewesen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]
Und doch scheint er unter dem Landvolk nie wirkliche Beliebtheit erlangt zu haben.
Frankel, Hans H.: China bis 960. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 2650
Das Landvolk interessierte sich am meisten für die Regelung der Robotfrage.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 962
Nicht Trennung des Volkes in Stadtvolk und Landvolk darf es geben, sondern das gemeinsame Blut soll uns einen.
o. A.: Germanische Osterfeier von den "Sieben Steinhäusern" bei Fallingbostel, 16.04.1933
Zitationshilfe
„Landvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Landvolk>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Landvogtei
Landvogt
Landverteilung
Landvermessung
Landvermesser
Landwanze
Landwarenhaus
landwärts
Landweg
Landwehr